Die besten deutschen Fetisch Videos

Posts tagged “Sado-Herrin

In Ketten gehalten und als Besitz gedemütigt

Du wirst Dein Leben in Ketten verbringen, das gehört dazu, zu einem Leben und Dasein als Eigentum. Du wirst jedem einzelnen Befehl Deiner Besitzerin folgen, kannst rein gar nichts dagegen tun, als Dich ihr mit Haut und Haaren zu unterwerfen. Deshalb wirst Du nun auch als mein Besitz gedemütigt werden. Als Besitz missbraucht und benutzt. Es gibt klare Befehle. Du, nackt, vor Deiner Besitzerin auf den Knien.Die kalten Ketten, die sich um Deinen Hals legen und Dir, wenn ich es will, die Luft zum atmen nehmen werden, die Schwebe zwischen Leben und Tod, das, was Dir noch mehr vor Augen führt, dass Du wirklich nichts wert bist. Die Sohlen der herrlichen Pumps, die Du mit Deiner Zunge zu reinigen hast. Die Fusssohlen, die bereits seit Stunden in den Pumps steckten, verschwitzt in Deine Sklavenvisage gepresst werden.Der Napf, gefüllt mit allerlei Unrat und angereichert mit dem frischen Speichel Deiner Besitzerin. Die harten und zugleich richtigen Worte, die Dich und Dein Leben beschreiben werden. Ist es das, was Du willst? Dann bedenke: Es ist erst der Anfang.

In Ketten gehalten und als Besitz gedemütigt

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Stuhlinkontinent gemacht

Ich habe schon so viele Sklaven dazu gebracht, Windeln tragen zu müssen, weil sie die Pisse einfach nicht mehr halten können. Methodiken gibt es hier genügend. Ich mache das auch weiterhin noch gerne. Aber vor ein paar Wochen hatte ich die Möglichkeit, einen meiner Sklaven auch stuhlinkontinent zu machen. Und jetzt braucht er nicht nur eine Windel, weil er ständig einpisst und nur noch ein paar Tropfen halten kann, auch die Scheiße läuft dauerhaft aus seinem Rektum. Sehr sadistisch, und es erfreut mich sehr, dass meine Methodik so erfolgreich funktioniert hat.In diesem Fall hat es nur ein paar Versuche gedauert und die Sklavensau konnte die Scheiße nicht mehr im Darm halten. Sein Schließmuskel ist irreparabel erschlafft und zerstört worden. Er wird also nie wieder ohne Windel klar kommen. Oder er scheißt sich in die Hose, auch recht. Das ist eine ausdrückliche Warnung an Dich! Führst Du die Anweisung im Video aus, ist die Wahrscheinlichkeit enorm groß, dass Du wirklich stuhlinkontinent wirst und bis an Dein Lebensende Windeln brauchst. Vergisst Du sie einmal, wird Dir die Scheiße Deine Hosenbeine hinuntersuppen und jeder wird Dich auslachen, dass Du ein Hosenscheißer bist.Führe die Anweisung also nur aus, wenn Du es wirklich willst. Du brauchst für diese Anweisung eigentlich nichts, außer Gleitgel. Auf Dauer kann man Toys hinzunehmen, aber diese Anweisung funktioniert eigentlich auch so. Noch einmal: Ich warne Dich! Durchführen auf eigene Gefahr! Deine Herrin hat Dich gewarnt.

Stuhlinkontinent gemacht

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Steige ab – in meinem persönlichen Hostel

Oh, wie soll ich es hier nur beschreiben? Ich versuche es einmal. Aber der Text, den Du jetzt ließt, lässt den Inhalt nicht einmal ansatzweise erahnen. Also, mache Dich auf etwas gefasst! Stell Dir vor, Deine Herrin betreibt ein „Hostel“. Ein kleines beschauliches Häuschen in einem idyllischen Ort mitten in Oberbayern. Du wirst eingeladen, von Deiner Herrin. Auf einen sehr gemütlichen und wunderbaren Urlaub. Weit weg von allen Pflichten, von der Partnerin, von Job, Kindern und sonstigen Stress. Eingeladen einfach einmal abzuschalten und zu merken, dass Du Deiner Lust nach Unterwerfung endlich freien Lauf lassen darfst. Ohne Angst entdeckt oder enttarnt zu werden. Du meldest Dich zu Haus ab. Versprichst, Dich regelmäßig zu melden, vielleicht sogar Fotos zu schicken, hast es geschafft, Dich ohne große Erklärung abzuseilen und man vertraut Dir, man weiß, das alles gut ist. Was soll auch schon schief laufen? Es sind ja nur zwei Nächte in Oberbayern, im „Hostel“ Deiner Herrin. Du reist mit dem Zug an. Denn es macht Sinn, Du möchtest ja zuvor bereits etwas Entspannen.In deinem Kopfkino fängt es bereits an zu pulsieren. Du machst Dir alle möglichen Gedanken, was Deine Herrin, Deine Lady, Deine Besitzerin, wohl mit Dir vor haben mag. Denn sie hat ja nicht konkret gesagt, was eigentlich passiert. Überraschen solltest Du Dich lassen. In diesem kleinen gottverlassenen Dorf steigst Du aus dem Zug aus, ein Taxifahrer winkt Dir entgegen und Du folgst ihn in einen Ford Escort der zweiten Generation. Das Mobil ist gut in Schuss, also wieso nicht einsteigen, immerhin sagte der Fahrer, er bringe Dich zu Deiner Herberge. Über Pflaster und Feldwege siehst Du bereits von weitem das voll sanierte alte bäuerliche Haus. Du bezahlst den Taxi-Fahrer und betrittst das Anwesen, dahinter befindet sich im bayrischen Stil eine sehr gemütliche und schicke Herberge. An der Rezeption wartet bereits eine Dame auf Dich, die Dir Ausweis und Handy abnimmt und in den Nebenraum verschwindet. Du würdest es nicht brauchen und einmal jeden Abend zurück bekommen, um Dich bei Deiner Familie zu melden. Natürlich vertraust Du ihr. Sie kommt mit dem Zimmerschlüssel 213 zurück und weist Dich zur Treppe, um in die zweite Etage zu verschwinden. Dort darfst Du dann das Zimmer 13 betreten. Es ist ein Zimmer, welches Du Dir mit anderen Gästen teilen musst, wie in einem „Hostel“ üblich, aber noch ist niemand angereist. Du sollst Deine Sachen im Spind verstauen, der sich hinter dem hölzernen Schrank befindet und gut sichern, so wurde Dir mitgeteilt.Du betrittst Dein Zimmer, auf dem Schreibtisch steht ein Brief mit Deinem Namen, ein Halsband liegt darauf. Du öffnest den Brief. In ihm steht „Willkommen, mein Diener. Zwei wundervolle Nächte in meinem „Hostel“ erwarten Dich. Richte Dich ein. Ziehe Dich dann aus, lege das Halsband an. Hinter Dir befindet sich eine Markierung auf den Boden. Nimm die Sklavenposition ein, warte auf mich. Ich werde Dich zu gegebener Zeit zu mir holen. Sei unbesorgt. Bei mir wird es Dir sehr gut ergehen. Deine Lady.“Wie befohlen kniest Du 10 Minuten später an Ort und Stelle. Und wartest. Die hölzerne Tür öffnet sich knarrend, Deine Vorfreude wächst, denn jetzt endlich darfst Du Deine Herrin bewundern. Doch es kommt anders. Es wird ein Sack über deinen Kopf gezogen, Du brutal von zwei starken Männern nach draussen gezerrt, fühlst unter Deinen nackten Sohlen das kalte Holz, über das man Dich schleift, die hölzernen Treppen hinab, die Du zuvor noch heraufgegangen bist, in Richtung Deines Zimmers. Eine metallene Tür öffnet sich und der Boden wird plötzlich zu Stein. Du beginnst zu schreien, als die metallene Tür schwer und laut ins Schloss fällt. Doch irgendwie ist Dir bewusst, das Dich niemand hören kann.Du streckst die Hände aus, fühlst die Kälte und Nässe der steinernen Wand, versuchst Dich verzweifelt an sie zu klammern, Dreck und Staub rieselt herab, Du riechst den modrigen Geruch und wirst auf einem metallenen Stuhl befördert und sogleich klicken die Hand- und Fussschellen. Du bist gefangen. Ausgeliefert. Irgendwo im gottverlassenen Nirgendwo. Nicht einmal Deine Familie weiß, wo Du bist. Ausweis, Handy, alles weg. Niemand wird Dich schreien hören. Niemand wird Dir helfen. Und Du bist einer perversen sadistischen Frau mit Helfern ausgeliefert. Du hörst Schritte. Keine schweren Schritte wie die der Männern. Elegante Schritte wie die einer Frau in High Heels. Sie packt den Sack, zieht ihn vom Kopf, reißt Dich an den Haaren nach hinten, blickt Dir tief in die Augen und sagt: „Willkommen zu Deinem Urlaub in meinem „Hostel“ – jetzt gehört Dein Sklavenarsch mir!“ und lacht dabei sadistisch in Dein Ohr.Wie es weitergeht, erfährst Du im Video.

Steige ab - in meinem persönlichen Hostel

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Impotent und mit winzigen Hoden gesegnet – Ich-mach-dich-glatt-Talk

Schau Dir nur einmal zwischen Deine Schenkel, Du Nichtsnutz. Ekelhaft, was ich da erblicke. Nennst Du das wirklich Schwanz? Nennst Du das wirklich pralle Hoden? Nichts ist es, Du jämmliches Stück Dreck. Natürlich mache ich mich ausgiebig über Deine „Männlichkeit“ lustig, denn wer impotent und mit so winzigen Hoden gesegnet ist, ist kein Mann.Nicht in meinen Augen. Und wird es auch niemals sein. Es wird ein intensiver „Ich-mach-Dich-glatt“-Talk, bei dem Du ganz genau erfahren wirst, was ich mit Deinen nutzlosen Sklaveneiern vorhabe. Was ich machen werde, wenn ich Dir einmal Deine Männlichkeit nehme. Natürlich wirst Du zuvor erst einmal fertig gemacht. Ausgiebig mich über Deine Impotenz lustig zu machen, mich über Deine winzigen Hoden zu amüsieren, das ist doch das, was Dich erregt, impotenter kleiner Versager. Und bevor ich Dich glatt mache, Dich ganz glatt zum Eunuchen mache, wirst Du unter meinen extrem sadistischen Vorlieben definitiv leiden müssen. Ich habe so viel vor, mit Deinen schrumpligen kleinen nichtsnutzigen Eierchen.Und es wird mir dann eine Freude sein zu hören, wie Du darum flehst und bettelst, dass ich Dir endlich Deine Männlichkeit nehme, das ich endlich dafür Sorge, dass Du keinem mehr Schaden mit Deinem Gemächt zufügen kannst. Obwohl. Als wenn man das ekelhafte Ding zwischen Deinen Schenkeln wirklich Gemächt nennen kann.

Impotent und mit winzigen Hoden gesegnet – Ich-mach-dich-glatt-Talk

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Klomaul! So wirst Du Dein Leben als Toilette fristen

Wie oft hast Du Dir schon bei dem Gedanken einen gewichst, dass Du vielleicht irgendwann einmal den köstlichen prickelnden würzigen Natursekt und den wohlduftenden und aufregend schmeckenden Kaviar einer wunderschönen Frau schlucken wirst? Unzählige Male, oder? Und mit jedem einzelnen Mal, wird Dein Orgasmus dabei geiler und geiler.Nun, was wäre wohl, wenn Du wirklich Dein Leben als mein Klomaul fristen wirst? Wenn Du wirklich Natursekt und Kaviar schlucken dürftest? Dieses Video ist nichts für klassische Damentoiletten, sondern eher nur für eben diese Toilettensklaven, die ihr Leben, so wie sie es jetzt kennen, vollkommen aufgeben wollen. Die ihr Dasein wirklich nur noch als Toilettensklave der Toilettenherrin fristen wollen. Denn hier wird sich dann einiges ändern. Du wirst nicht nur entmenschlicht, auch wird Dein Leben völlig neue Formen annehmen. Bis zur totalen Selbstaufgabe. Dabei werde ich Dir bis ins kleinste Detail erläutern, wie Dein Leben als Lebendtoilette ablaufen wird. Es wird ein heftiger und enormer Brainfuck.Und ich bin mir sicher, nachdem Du es gehört hast, wird Deine Bewerbung als mein Toilettendiener schon bald in meinem Postfach landen.

Klomaul! So wirst Du Dein Leben als Toilette fristen

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Sklaven meiner Mutter ausgeliehen

Meine Mutter hatte sich dazu entschlossen, einen ihrer Besitztümer während ihrer Abwesenheit an mich zu verleihen. Neue Dinge sollte er lernen und auch andere Facetten der Dominanz und des Sadismus kennenlernen. Wie passend, denn meine Mutter und ich unterscheiden uns enorm in der Form unserer Erziehung. Also wieso nicht den Sklaven meiner Mutter entsprechend leiden lassen und auch einmal Dinge ausprobieren, die er bei meiner Mutter in dieser Form (noch) nicht bekommt? Gesagt, getan. Als meine Mutter abreiste, nahm ich ihren Sklaven in Empfang und erläuterte ihm ganz genau, was ich im Laufe des Tages vorhabe mit ihm.Natürlich hagelte es noch dazu eine Menge Ohrfeigen und er wurde ordentlich mit dem traumhaften Körper geteast. Und wie der Abend verlaufen wird? Nun, ich habe meine Freundinnen eingeladen und seine ToDo-Liste für diesen Abend, bekommt er unter Ohrfeigengewitter auch eingetrichtert. Außerdem eine der Flüssigkeiten, die er als einzige bei mir zu trinken bekommt: Meinen göttlichen Speichel. Ob er sich wohl dann freut, als bald wieder meiner Mutter dienen zu dürfen und das Thema ausgeliehen werden, erst einmal ein Ende hat.

Sklaven meiner Mutter ausgeliehen

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls


Latexdomina macht Dich zur Klofotze

Mittlerweile sollte es amtlich sein. In meinem Haus besitze ich eine komplette Spieletage, sagen wir es so. Dort befindet sich auch ein grosses Badezimmer. Nur halt keine Kloschüssel. Du hast richtig gehört, meine Klofotze. Diese habe ich ausbauen lassen. Weil ich sie schlicht in diesem Teil des Hauses nicht mehr benötige. Wozu gibt es denn Dich, mein Klomaul?Du wirst, wenn ich mit meinen Freundinnen zusammen bin, wenn ich eine kleine Party gebe, wenn ich alleine meine Zeit genieße und meine Klofotze quälen will, genau an dieser Stelle Platz nehmen, wo sich auch einst einmal die Schüssel befunden hat. Denn Du wirst für mich, meine Freundinnen, meine Gäste, eine Klofotze sein. Nicht nur Natursekt, mein Toilettensklave, sondern auch Kaviar, Speichel, Sperma, Menstruationsblut. Eben alles, was man normalerweise in einer Kloschüssel entsorgt, wird in Deinem Maulloch landen. Und Du wirst auch, ohne Diskussion, und ohne Komprimisse alles schlucken.Im Clip selber bekommst Du einen heftigen Hirnfick und natürlich werde ich einiges in gewählter Form auch noch bildlich darstellen. Vielleicht darfst Du sogar direkt das Gefühl genießen, wie ich mich über Dein Gesicht hocke und Dir den göttlichen Natursekt in den Schlund gebe? Warten wir es ab, denn Deine Latexdomina hat vieles mit ihrer Klofotze vor.

Latexdomina macht Dich zur Klofotze

Lade das Video jetzt herunter!

Sado-Herrin Store bei Yoogirls